Yoga-Lehrausbildung BDY/EYU

In unserer vierjährigen vom BDY anerkannten Ausbildung möchten wir Yoga erfahrbar machen als ganzheitlichen und spirituellen Lebensweg. Wir vermitteln eine Didaktik und Methodik für eine achtsame Yogapraxis, die angepasst ist an individuelle Möglichkeiten und Bedürfnisse. Theoretisches Hintergrundwissen wird durch die Praxis lebendig. Wir integrieren unterschiedliche Praktiken des Yoga wie Asana, Pranayama, Bandha, Kriya, Meditation und Mantra. Grundlage dafür sind der Ashtanga-Vinyasa und Vinyasa Flow Yoga. 

Es ist uns sehr wichtig die traditionelle Yogalehre in Beziehung zu setzen zu unserer Zeit und unserer Kultur, daher haben wir einen vom „traditionellen“ Ashtanga Yoga abweichenden Ansatz entwickelt, den wir Ashtanga Free nennen. Wir fühlen uns auch sehr inspiriert von der Lehre von Dr. Shrikrishna Bhushan Tengshe. Seine sanfte präzise Weise Pranayama und Meditation nicht als Techniken, sondern als umfassende Lebensanschauung zu vermitteln, ist uns ein Anliegen.

Wir greifen in der Ausbildung zu auf fundierte Kenntnisse und Wissensbestände aus Physiotherapie, Sportwissenschaften und Medizin sowie aus Psychologie und Philosophie. Dadurch lernen unsere Auszubildenden Yogaunterricht so zu konzipieren, dass das gesundheitsfördernde, präventive und therapeutische Potential von Yoga voll zur Entfaltung kommen kann. 

Im Mittelpunkt all dieser Konzepte und Ideen steht der einzelne Mensch mit seiner Individualität und seinem ihm ganz eigenen inhärenten Potential. Zentrales Anliegen unserer Ausbildung ist es, dieses Potential zur Entfaltung zu bringen und die Entwicklung einer eigenständigen Lehrerpersönlichkeit zu fördern.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Praxis und Theorie von Ashtanga Free & Vinyasa Flow Yoga
  • Atmung, Bandhas, Pranayama und Meditation

  • Yoga und das Bewegungssystem - funktionelle Anatomie und ihre Anwendung für die Yogapraxis
  • Funktionsweise von Asanas und deren Variationsmöglichkeiten
  • Erlernen von Hands on Adjustments und verbalen Korrekturmöglichkeiten

  • Prävention und Yogatherapie

  • Methodische und didaktische Grundlagen – Mysore-Style – Einzelunterricht in der Gruppe
  • Planung und Analyse von Yogastunden
  • Hospitieren und Assistieren in den Yogakursen der Yogapraxis

  • Yogaphilosophie - Patanjali, Entwicklung des modernen Yoga

Struktur/Termine/Kosten

Struktur der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 4 Jahre, Ausbildungsbeginn ist der 18.03.2021
  • Die Ausbildung besteht aus 20 Seminarmodulen über jeweils vier Tage, die in der Yogapraxis stattfinden und über die vier Jahre verteilt sind. Beginn eines Moduls ist jeweils der Donnerstag um 8.00 Uhr und Ende der Sonntag um 15.30 Uhr.
  • Hinzu kommen zwei Intensivwochen, die in einem Seminarhaus außerhalb Berlin stattfinden. In der Regel findet eine Intensivwoche im zweiten und eine im dritten Ausbildungsjahr statt.
  • Ab dem zweiten Unterrichtsjahr kommen jährlich zwei zusätzliche Wochenenden mit Vorstellstunden (Lehrproben) dazu - das sind insgesamt sechs "interne" Vorstellstunden, d.h., sie finden gemeinsam mit der Ausbildungsgruppe in der Yogapraxis statt.
  • Zudem werden zwei "externe" Vorstellstunden an anderen Ausbildungsschulen oder bei externen Moderator*innen absolviert.
  • Für alle Berliner*innen ist die regelmäßige Teilnahme an den regulären Yogaklassen in der Yogapraxis Voraussetzung. Teilnehmer*innen, die nicht in Berlin leben, nehmen regelmäßig an Yogaunterricht in der Nähe ihres Wohnortes teil.
  • Nach vier Jahren findet an einem zusätzlichen Wochenende die Abschlussprüfung statt.


Termine der Ausbildungsseminare für 2021

Seminar 1 Donnerstag, 18.03.2021 - Sonntag, 21.03.2021
Seminar 2 Donnerstag, 22.04.2021 - Sonntag, 25.04.2021
Seminar 3 Donnerstag, 10.06.2021 - Sonntag, 13.06.2021
Seminar 4 Donnerstag, 19.08.2021 - Sonntag, 22.08.2021
Seminar 5 Donnerstag, 30.09.2021 - Sonntag, 03.10.2021
Seminar 6 Donnerstag, 18.11.2021 - Sonntag, 21.11.2021


Kosten der Ausbildung

Die Kosten der Ausbildung werden als Monatsbeitrag von jeweils 140,- € über 48 Monate beglichen. 
Hinzu kommen Kosten für Intensivwochen, Vorstellstunden und Prüfungsgebühr und die Teilnahme am regulären Yogaunterricht. 

Im Gesamten ergeben sich folgende Kosten:

Anmeldegebühr    150,-€
Monatsbeitrag: 48 Monate à 140,- € 6.720,- €
zwei Intensivwochen à 500,- €
(zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft & Verpflegung)
1000,- € 
sechs Vorstellstunden à 85 ,- €    510,- €
Prüfungsgebühr    600,- €
   
Gesamtkosten Ausbildungsgebühr 8.980,- €
   
Kosten Yogaunterricht  
Teilnahmebetrag Yogaunterricht "no limits"  55,- €/Monat 
(Teilnahmebeitrag Yogaunterricht für Nicht-Berliner 10,-€/Monat)
2.640,- €
  (480,- €)

Des Weiteren entstehen Kosten für Lehrbücher und den ermäßigten Mitgliedsbeitrag im BDY.

DozentInnen

Nicole Verheyden

leitet zusammen mit Peter die Ausbildung und unterrichtet:
Ashtanga Free, Vinyasa-Flow, Pranayama und Meditation, Unterrichtsgestaltung u.a.
Nicole ist für die Kommunikation und Organisation der Ausbildung zuständig.

 

Peter Greve

leitet zusammen mit Nicole die Ausbildung und unterrichtet:
Ashtanga Free
Hands-On Adjustments
funktionelle Anatomie
Pranayama und Meditation
Unterrichtsgestaltung
Yoga Philosophie
Sanskrit

 

Andrea Diers

unterrichtet in der Ausbildung Vinyasa Flow Yoga und moderiert Vorstellstunden

Mehr Infos

Susanne Bohrmann-Fortuzzi

übernimmt in der Ausbildung Seminare zu Voice and Yoga

Mehr Infos

Marin Henninger

Geschichte, Philosophie und Quellentexte des Yoga

Mehr Infos

Andreas Buhr

Philosophie und Quellentexte des Yoga

Mehr Infos

Alexander Peters

Ayurveda

Mehr Infos

FAQ Yoga-Lehrausbildung

Warum dauert die Ausbildung 4 Jahre?

Eine vierjährige Ausbildung ermöglicht es, nicht nur viel zu lernen, sondern das Gelernte auch zu verdauen, in die eigene Praxis zu integrieren, herauszufinden, wie es "meins" werden kann und damit meine Lehrpersönlichkeit zu entwickeln. 

Kann noch nach Ausbildungsbeginn in die Ausbildung einsteigen?

Ein späterer Einstieg in die Ausbildung ist unter bestimmten Umständen möglich. Nimm dazu bitte direkt Kontakt mit uns auf.

Welche Voraussetzungen muss ich für Ausbildung erfüllen?

Du solltest Feuer und Flamme für Yoga sein, mindestens 25 Jahre alt sein, und schon seit mehreren Jahren selbst Yoga praktizieren - egal in welcher Tradition.

Was ist der BDY?

Der BDY ist der größte Berufsverband für Yogalehrende in Deutschland. Er vertritt die berufsständischen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik und Institutionen. Das BDY Zertifikat ist von vielen Institutionen anerkannt.
Der BDY bietet ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm an.
Das große Serviceangebot des BDY für seine Mitglieder beinhaltet Beratungen zu Betriebs- und Rechtsfragen, u.a. wie die Möglichkeit einer Berufshaftpflicht-Versicherung und vieles mehr.

Kann ich verpasste Seminare nachholen?

Das ist nach Absprache in einem geringfügigen Rahmen möglich.

Was mache ich während der Ausbildung, wenn ich schwanger oder auch krank werde?

Im Falle einer Schwangerschaft kannst Du die Ausbildung weitermachen oder, wenn nötig, pausieren und dann zu einem späteren Zeitpunkt mit einer anderen Gruppe wieder einsteigen. Bei Krankheit kannst Du pausieren, oder, wenn nötig, die Ausbildung vorzeitig beenden.

Wie unterscheiden sich Ashtanga Free von Vinyasa Flow?

Beim Ashtanga Free orientiert sich die Praxis an den "traditionellen" Ashtanga Serien; wir beginnen z. B. in der Regel mit Sonnengrüßen und unterrichten feste Übungssequenzen (Serien). Beim Vinyasa Flow ist die Zusammenstellung der Übungen freier - wir beginnen oft im Sitzen oder Vierfüßler und steigen etwas langsamer in die Praxis ein. Wir wählen regelmäßig unterschiedliche Übungsschwerpunkte aus und ändern die Übungssequenzen.